Debby Smith gehört zur seltenen Sorte der Sängerinnen, die das gesamte Paket mitbringen: Sie ist nicht nur ein Blickfang auf der Bühne, sondern eine "echte" Musikerin - und das von klein auf.
Mit 6 spielte Debby bereits Klavier, wenig später sammelte sie intensive Chor- und Banderfahrungen. Die ersten eigenen Songs schrieb sie mit 14 und spätestens jetzt stand der Kurs der jungen Musikerin fest.
Nach sieben Jahren als festes Mitglied des Hamburger Gospelchors Living Water wagte Debby Smith den Schritt in die Bühnenmitte und es folgten erste Gehversuche als Solosängerin in Bars und bei Veranstaltungen, für die sie wegen ihres besonderen Repertoires aus Cover-songs und Eigenkompositionen gebucht wurde. Es folgten Studio-Engagements für Backgroundgesang und Werbung - Debby war gerade 15 Jahre jung - und schließlich die intensive Arbeit an Eigenmaterial mit Hilfe von Produzenten und professionellen Musikerkollegen. 
Aber wie klingt Debby's Musik denn nun eigentlich?

Man nehme einen Mixer, werfe Pop und Soul hinein und rundet das Ganze mit einer Prise Jazz ab.
Garniert mit Texten, die persönlich, intim und ehrlich - eben aus dem Leben einer Mitzwanzigerin gegriffen - sind, erlebt man einen Ohrenschmaus, der sowohl musikalisch als auch textlich unterhält und inspiriert.
Debby's Stimme ist charakteristisch und doch wandlungsfähig. Von Natur aus zart, und dann plötzlich kraftvoll wie Gospel Musik. Wenn Debby singt, überhört man weder Ihr improvisatorisches Können noch die starken Einflüsse von Soul. Dabei ist nichts an Debby aufdringlich, gekünstelt oder überkandidelt. Sowohl Ihre Ausstrahlung als auch ihre Stimme leben von ihrer Natürlichkeit.
Das erkannte wohl auch US-Superstar Josh Groban, als er Debby als Chor- und Solosängerin mit auf seine Deutschlandtour 2013 nahm.
Debby's Stern geht gerade erst am Musikhimmel auf, und trotzdem hat sie das Know-how eines Profis. 
Ob als Frontfrau diverser Bandprojekte, auf Bühnen in Malaysia, Chile oder den USA, oder im Studio mit Hit-Giganten wie Frank Peterson (Sarah Brightman uvm.) - die Aufmerksamkeit, die die Musikwelt dieser vielversprechenden und frischen Newcomerin schenkt, wächst stetig. Und die vielleicht sympathischste Tatsache zum Schluss: Debby ruht sich nicht auf ihren Erfolgen aus, im Gegenteil: sie bleibt bodenständig und fleißig, denn seit 2011 studiert sie an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater für Ihren Bachelor. Ihr Hauptfach, im Studium wie im Leben, natürlich: Gesang.

                                                                                                                                                                                                                                                            

 


Debby Smith is the rare kind of singer that offers the whole package. She is not only easy on the eye but in fact a "real" musician from her early childhood on.
She played the Piano at six years young and acquired intense experience in choirs and bands. At 14, she started writing her own songs and determined her course once and for all.
After seven years of being a member of the Hamburg based gospel choir Living Water, Debby stepped into the spotlight and started to sing in bars and at events she got booked on for her repertoire of original and cover material. 
Studio engagements for background vocals and commercial jingles were next, at only 15 years old, and ultimately, Debby got serious about honing in on her own material with professional music producers.
But what does Debby's music sound like anyway?

Blend Pop and Soul together and spice it up with some Jazz, and you're pretty much there. Add a side of personal and intimate lyrics, taken straight from the diary of a twentysomething year old young woman, and treat your ears with soothing music and stories that can entertain as well as inspire. 
Debby's voice has a strong signature and is yet versatile. Naturally tender, and powerful like gospel music just a bar later. When she sings, her improvisation skills are as undeniable as her passion for soul music. And yet nothing about Debby is forced or artificial. Her authenticity is the core of both, her presence and voice.
US-superstar Josh Groban must've thought so as well when he booked Debby on his 2013 Germany tour as a choir singer and soloist.
Debby's star has only begun to rise in the skies of the music industry, but she is already a pro. Wether she appears as the leading lady of various band projects, on stages in Malaysia, Chile or the US, or in the studio with German hit maker Frank Peterson (Sarah Brightman) - the world of music is increasingly paying attention to Debby Smith. And what's possibly most likable about her, is that Debby has both feet steady on the ground: Since 2011 she eagerly studies at the HfMT, Hamburg's University for Music and Theater. Her major, of course: Singing.

  


Instagram